Traumatherapie Das Wort Trauma bedeutet Wunde. Genauso wie wir auf körperliche Überbelastung mit einer Verletzung reagieren, kann auch unsere Psyche verletzt oder verwundet werden. Dies geschieht in der Konfrontation mit stark überfordernden Situationen und/oder Lebensbedingungen, kann plötzlich oder schleichend, offensichtlich oder unterschwellig passieren. Gerade im Aufwachsen können Erfahrungen traumatisch wirken, die uns als Erwachsene oft nicht nennenswert erscheinen. Die Folgen traumatischer Erfahrungen sind vielfältig, können spontan oder auch erst nach Jahrzehnten offensichtlich werden und sich sehr begrenzt oder in allen Lebensbereichen zeigen. Ich bin der Überzeugung, dass es nicht die eine richtige traumatherapeutische Methode gibt, sondern sehe die optimale Begleitung in der Kombination individuell angepasster Methoden in einem wertschätzenden und respektvollen Rahmen, der die größtmögliche Selbstbestimmung seitens der Klientin und die größtmögliche Achtsamkeit gegenüber den Signalen ihres “Körper-Geist-Seele-Systems” ermöglicht. Meine Arbeit schöpft dabei aus dem Wissen um strukturelle Dissoziation und imaginativer, kognitiver, kreativer, gestalt- und körpertherapeutischer sowie neurointegrativer Methodik. Durch intensive Fortbildungen z.B. bei Michaela Huber, MOSAIK, Lydia Handtke und Ellert Nijenhuis habe ich zu einer therapeutischen Arbeit gefunden, die sich in der tiefen Würdigung dessen, was die Klientin mitbringt, sehr gut mit meiner feministischen Grundhaltung verbinden lässt. Dabei bleiben Sie als Klientin stets die Expertin für sich selbst und wir beide lernen, die Überlebens- und/oder Anpassungsleistung Ihres Gesamtsystems zu verstehen, um behutsam und nachhaltig Veränderung der heute belastenden Punkte herbeizuführen.  Transgenerationale und sekundäre Traumatisierungen sowie auch empfundene oder vermutete aber nicht erinnerte Traumatisierungen können ebenfalls behandelt werden. Gerne beantworte ich Ihnen etwaige Fragen zu Trauma und Traumatherapie sowie speziell meiner Vorgehensweise im persönlichen Gespräch.